Platzregeln

1. Aus (Regel 27-1)

ist jenseits von weißen Pfählen welche den Platz begrenzen. Die Ausgrenze verläuft entlang der platzseitig vordersten Kante der Pfähle auf Bodenebene. 

2. Wasserhindernisse (Regel 26)

sind durch gelbe Pfähle, seitliche Wasserhindernisse sind durch rote Pfähle gekennzeichnet. Pfähle sind innerhalb des Wasserhindernisses.

Ein Ball ist im Wasserhindernis, wenn er darin liegt oder es mit irgendeinem Teil berührt.

3. Ungewöhnlich beschaffener Boden (Regel 25-1)

ist durch blaue Pfähle gekennzeichnet.

Von ungewöhnlich beschaffenen Boden darf nicht gespielt werden, es muss Erleichterung nach Regel 25-1 b. bzw. Regel 25-1 c. in Anspruch genommen werden. (Regel 33-2 a. und Regel 25 Anmerkung 2)

4. Junganpflanzung

Behindert eine junge Pflanze, gekennzeichnet durch Stützpfahl oder blaue Farbe, die Standposition oder den Raum des beabsichtigten Schwungs des Spielers, so muss straflos Erleichterung nach Regel 24-2 b. in Anspruch genommen werden.

5. Bestandteile des Platzes (Regel 13-1)

a) Alle unbefestigten oder mit Rindenmulch bedeckten Wege sind Bestandteile des Platzes. Rindenmulch ist loser hinderlicher Naturstoff. (Regel 33-2 a. und Regel 23-1)

6. Schutzzäune an den Abschlägen 3 und 4, sowie Netz an Abschlag 2/5:

sind unbewegliche Hemmnisse (Regel 24) und der Spieler muss den Ball aufnehmen und ihn straflos innerhalb einer Schlägerlänge von dem nächstgelegenen Punkt der Erleichterung – nicht näher zum Loch als dieser Punkt – fallen lassen (Regel 24-2 b).

7. Betonfläche zwischen den Bahnen 4 und 5: gehört nicht zum Platz und ist als Aus gekennzeichnet.

8. Betonstreifen hinter dem Grün der Bahn 6:

ist ein unbewegliches Hemmnis (Regel 24) und der Spieler muss den Ball aufnehmen und ihn straflos in der dafür eingerichteten Dropzone zwischen Betonstreifen und dem seitlichen Wasserhindernis– fallen lassen (Regel 24-2 b).

9. Parkplatz und Betonstreifen zwischen Rabatte und Abschlag Bahn 1: gehören nicht zum Platz und sind Aus. Die Rabatte selbst gehört zum Platz.

10. Entfernungsmessgeräte: sind erlaubt. Sie dürfen Entfernungsmesser verwenden, um Entfernungen zu messen.

11. Versehentliches Bewegen des Balles auf dem Grün:

Liegt der Ball eines Spielers auf dem Grün, ist es straflos, wenn der Ball oder der Ballmarker unbeabsichtigt durch den Spieler, seinen Partner, seinen Gegner oder einen ihrer Caddies oder ihre Ausrüstung bewegt wird. Der bewegte Ball oder Ballmarker muss, wie in den Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 vorgeschrieben, zurückgelegt werden.

Anmerkung: Wird festgestellt, dass der Ball des Spielers auf dem Grün durch Wind, Wasser oder irgend eine andere natürlichen Ursache, wie zum Beispiel die Schwerkraft, bewegt wurde, muss der Ball vom neuen Ort gespielt werden. Ein Ballmarker wird zurückgelegt, wenn er unter diesen Umständen bewegt wurde.

12. Ausrüstung nicht auf dem Vorgrün abstellen und den Trolley nicht durch den Bereich zwischen Grün und Bunker bewegen.

13. Spielunterbrechung: Ein Spieler kann, wenn er Blitzgefahr als gegeben ansieht, in Eigenverantwortung das Spiel unter-brechen (Regel 6-8 a.II).

14. Golfschuhe: Auf dem Platz und im Clubhaus ist das Tragen von Schuhen mit Metall-, Keramik- o.ä. Spikes ausdrücklich untersagt.

Die Spielleitung kann diese Platzregeln auf Grund aktueller Gegebenheiten ändern oder ergänzen.

Der Spielausschuss im GP Neustadt / Harz e.V. im März 2017

Aus (Regel 27-1)

Partner Links

Golf-Club Harz

Am Breitenberg 107
38667 Bad Harzburg

Telefon 05322 / 6737 
Telefax 05322 / 2498

RTEmagicC golfclubharzlogo

Restaurant Empfehlung

Platzreife

Platzreife

Liebe Golfinteressenten,
Sie möchten die Platzreifeprüfung ablegen? Bei uns sind Sie richtig. Einfach unser Kontaktformular benutzen. Der Preis für PR Kurs und Prüfung beträgt 250 Euro. Wir freuen uns auf Sie!